• Dies ist die Webseite des

    Musikverein Lindlar

  • Hier findet Ihr...

    News und Aktuelles

  • Unser nächster Termin

    Frühjahrskonzert,27.4.2019

Über uns

Der Musikverein Lindlar


News

Klassik Populär- Pop Classics

Am letzten Samstag konnten wir im Kulturzentrum mehr als 200 Besucher zu einer "Night of the proms" begrüßen. Das letzte Konzert unseres ausscheidenden Dirigenten Tobias Sünder hatte es in sich. Nach einem Auftackt mit dem Stück " Fade of Gods" von Steven Reineke konnten wir die Gäste mit Stücken wie der Synphonie No.1 "The Lord of the Rings"-V.Hobbits, von Johan de Meij einem Potpourrie aus dem Musikal "West sid Story " von Leonard Bernstein und vielem anderen begeistern. Zu Gast waren die Tanzmäuse des TSC Lindlar, die uns bei eben erwähnter       " West side Story", aber auch bei dem Medley "Queen in Konzert" tänzerich begleitet haben.
Mit dem Klassiker der englischen Original Night of the Proms, dem Stück "Pomp and Circumstance" verabschiedete sich Tobias vom Publikum und übergab den Dirigentenstab an seine Nachfolgerin Eva Maria Oberleiter, die ab Mai die musikalische Leitung unseres Vereins übernimmt.

Auch wenn wir gerne weiter mit Tobias gearbeitet hätten, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit Eva und wünschen Tobias alles Gute mit seinem neuen Verein in Wipperfürth.In unseren Videobotschaften, die wir ihm am Samstag mit auf seinen Weg gegebn haben, luden wir ihn ein, uns in Zukunft gerne wieder zu besuchen, so wie wir auch seinen Vorgänger Holger Havemann immer mal wieder in unseren Reihen begrüßen können.

Mit dem Stück "Music" von John Miles fand ein wunderschöner Abend zumindest sein offizielles Ende. Die Musiker und nicht wenige der Besucher feierten im Foyer des Kulturzentrums dann noch bis in die frühen Morgenstunden. Drei Dirigentengenerationen klein

v.l. Tobias Sünder, scheidender Dirigent, Eva Maria Oberleiter neue Dirigentin, Holger Havemann Dirigent des MV von 2000-2015

Ein paar Fakten...

0
Mitglieder

Unser Verein hat 44 Mitglieder

21 Musiker

23 Musikerinnen

im Alter zwischen 16 und 71 Jahren

0
Instrumente

Unsere Register

7 Flöten 4 Klarinetten

1 Waldhörner 10 Saxophone 6 Tenorhörner

3 Posaunen 4 Trompeten 5 Flügelhörner

2 Tuben 2 Schlagzeuger

0
Auftritte

Auftritte

4 Konzerte

5 Frühshoppen

13 Umzüge,Ständchen,Messen ect.

Das sind wir...

MV Lindlar

Immer mit Spaß bei der Sache...

 

Posaunen 2

Von links nach rechts

  • Thomas Scholz (1.Vorsitzender)
  • Julia Bockhacker
  • Mario Byrdus

Querflöten 2017 neu

Von links nach rechts

  • Julia Bernhardt
  • Lea Scherer
  • Larissa Kierdorf
  • Annika Schwamborn
  • Nina Pospich
  • Marie Tölle
  • Julia Spicher
Saxophon web

Oben:

  • Nicola Pospich
  • Nadia Wysietzki
  • Lukas Hungenberg

Unten:

  • Anke Clever
  • Linda Eilrich
  • Verena Berghoff
  • Angelika Kühn
  • Saskia Klug
Schlagzeug 2a

Von links nach rechts:

  • Daniel Ditger
  • Louisa Tölle
  • Julian Scholz
Tenorhörner web

Von links nach rechts:

  • Andreas Kremer
  • Wolfgang Kahl
  • Niklas Kierdorf
  • Georg Höller
  • Rudi Feder
  • Rolf Baumhäckl
Trompeten web

Von links nach rechts:

  • Marco Wysietzki
  • Florian Kahl
  • Daniel Linden
  • Mario Schwamborn
  • Stefan Pospich
  • Sarah Homberg
  • Julian Hungenberg
  • Wolfgang Maur
  • Daniela Wohler
  • Michaela Kohl
Waldhörner 20 neu1

Von links nach rechts:

  • Tobias Kessler
  • Dominik John

Unsere nächsten

Termine


  • Alle Termine

    Unsere Termine 2019

    Abschiedskonzert "Night of the Proms" 27.04.2019
    Schützenfest Helling 09.06.2019
    Johannesmesse 23.06.2019
    Schützenfest Lindlar/ Sonntag 04.08.2019
    Schützenfest / Montag 05.08.2019
    Schützenfest/ Dienstag 06.08.2019
    Oktoberfest Helling 22.09.2019
    Haxenfete 5.10.2019
    St. Martin Schulen 07.11. 2019
    Freilichtmuseum 08.11.2019
    Remshagen 08.11.2019
    Volkstrauertag 17.11.2019
    Weihnachtsmarkt 01.12.2019
    Weihnachtskonzert 2.12.2019
    Turmblasen 24.12.2019
    Weihnachtsmesse 26.12.2018

  • 9.Juni.2019

    Teilnahme beim Schützenfest der Hellinger Schützen.

  • Unsere befreundeten Vereine

    Der Musikverein Linde veranstaltet ein Oktoberfest am Samstag, 13. Oktober, 20 Uhr, im Ristorante Pizzeria Haus Burger. Ausserdem, am Sonntag, 9. Dezember, 15 Uhr, ein vorweihnachtliches Konzert in der St.Joseph Kirche Linde. Weitere Infos gibt es auf der Webseite des Musikverein Linde

    Sollten Sie auch einen Termin mitteilen wollen senden Sie uns eine Mail.

Unsere

Galerien

 

Hier in paar Eindrücke unserer Auftritte und Events.

  • All
  • Ruine
  • Riffian2007
  • Riffian2011
  • Karneval2013
  • Tenne2014
  • Haxenfete2015
  • Jugendorchester2008
  • Oktoberfest2009

 

Die

Geschichte des Musikvereins Lindlar

 

Über die Gründungszeit des Musikverein gibt es keine verlässlichen Angaben, denn die Zeit vor dem 2. Weltkrieg ist in unserer Chronik nicht dokumentiert. Daher sind wir auf Erzählungen von "Zeitzeugen" und Berichten in verschiedenen anderen Vereinschroniken angewiesen. Im Vereinsregister wurde das Jahr 1925 als Gründungsjahr des jetzigen Musikvereins Lindlar festgeschrieben.

1925 - 1945

Unsere Gründungszeit

Historische Aufnahmen aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg zeigen, das schon ein Musikverein in Lindlar existierte. Man erkennt ihn auf Feuerwehrfesten, bei Umzügen und natürlich auf Prozessionen. In dieser Zeit, um 1925 gab es in Lindlar einen Tambourcorps und in Klespe eine Blasmusikgruppe der Familie Schwirten, zusammengesetzt aus acht Brüdern, die auf Schützenfesten und Umzügen in der Umgebung spielte. Ebenfalls in dieser Zeit bildetet sich der "Hellinger Musikverein", der nach dem Krieg zum Vorläufer des heutigen Musikvereins wurde. Eine Aufnahme aus dem Jahre 1925 zeigt einen stattlichen Musikverein. Zu erkennen sind Leo Schwirten (linker Kreis) und Willi Schmitz (rechter Kreis), die nach dem Krieg den Musikverein wieder zusammenführten. Leo Schwirten war nach dem Krieg der erste Vorsitzende und Willi Schmitz der erste Dirigent.

1954

Die frühen Jahre...

Jägerwecken zum Hubertustag. Diese Aufnahme ist von 1954 und zeigt von links Leo Schwirten, Karl Quabach, Willi Schmitz und Franz Schmal.

1945-1974

Die frühen Jahre...

Nach den Wirren des Krieges fanden sich wieder Musiker unter Willi Schmitz zu Proben zusammen. 1950 übernahm Alois Bosbach den Taktstock. Die Proben hielt man damals in der Feilenhauerei Bosbach in Altenrath ab, wechselte zwischenzeitlich in die Gasttätte Prinz und später in das Gasthaus "Zur Helling". Der Verein nannte sich damals "LBO" (Lindlarer Blasorchester). Die Fünfziger und der Anfang der Sechziger Jahre waren geprägt von vielen Konzerten. Die Schützenfeste in der Helling, Lindlar, Hartegasse/Süng und Waldbruch wurden über Jahre hinweg vom Musikverein Lindlar gespielt. Das war sicher die stärkste Zeit ,des nach dem Krieg neu zusammengestellten Vereins. Ende der 60er Jahre jedoch beschränkten sich die Auftritte immer stärker nur auf Ständchen und Prozessionen, bis zwangsläufig auch die Proben nicht mehr abgehalten wurden. In den frühen 70er Jahren spielte der Musikverein im Dorfleben praktisch keine Rolle mehr.
Bild: Geburtstagsständchen im Kuhstall Otto Heller in Burg, 1980. Der Stall wurde kurzerhand gesäubert und ein Fass angeschlagen. Ganz rechts Dirigent Eigen Blumberg mal als Bläser.

Musikverein Lindlar

Socialmedia


Tradition

Diese Tradition gibt es nun mittlerweile seid über 95 Jahren, gemeinsam mit dem Schützenkönig fahren wir eine Runde auf dem Karussell.

+49(2266)123456789
Kontaktformular
Schillerstraße 11t, 51789 Lindlar,
Nordrhein Westfalen Deutschland
(für Karte auf das Haussymbol klicken)
Close